Druckansicht der Internetadresse:

Forschungsinstitut für Musiktheater

Schloss Thurnau

Seite drucken

Musiktheater in Deutschland 1900–1950

Projektstart: 1998 Projektende: 2004

Projektmitarbeiter: Prof. Dr. Marion Linhardt
Externe Partner: Nederlandse Organisatie voor Wetenschappelijk Onderzoek (NWO)

blickpunkt_buehne

Das Projekt zielt auf eine umfassende Darstellung der Geschichte des deutschsprachigen Musiktheaters in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Zentrales Anliegen dieses Vorhabens ist die Herausarbeitung der komplexen Zusammenhänge aller am Theater partizipierenden Bereiche. Im Mittelpunkt stehen Bereiche wie Produktion (Bühnenbild, Regie, musikalische Aufführungspraxis), Infrastruktur (Ökonomie, Publikumsorganisationen), Kulturpolitik sowie die damals neuen Medien. Die für das Musiktheater konstitutiven Querverbindungen zwischen verschiedenen Kunstarten sowie die Überschneidungen von künstlerischen und sozialen Bedingungen bestimmen die interdisziplinäre Ausrichtung des Vorhabens. Entsprechend sind an dem Projekt Film-, Literatur-, Theater-, Musik- und Tanzwissenschaftler sowie Kunsthistoriker und Historiker beteiligt. Die erste Arbeitsphase wurde mit dem Symposion "Blickpunkt Bühne" (Thurnau 2003) abgeschlossen. Die nun laufende zweite Arbeitsphase dient der Realisation einer mehrbändigen Publikation.


Verantwortlich für die Redaktion: Jonas Christian Würdinger

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt