Druckansicht der Internetadresse:

Forschungsinstitut für Musiktheater

Schloss Thurnau

Seite drucken

News

zur Übersicht


Start der Zusammenarbeit des fimt mit dem Staatstheater Kassel

11. Oktober 2021

Am Sonntag, 17. Oktober beginnen die Musiktheatersparte des Staatstheater Kassel und das Forschungsinstitut für Musiktheater (fimt) ihre auf mehrere Spielzeiten angelegte Zusammenarbeit. Ziel ist es, die gesellschaftspolitischen Implikationen und die Relevanz des Genres Oper für die Gegenwart des 21. Jahrhunderts zu erforschen. Geplant ist eine Reihe von Panels, Podcasts und Publikationen mit Gäst*innen aus unterschiedlichsten Disziplinen wie Soziologie, Politik und Philosophie, angelehnt an die Themen und Inszenierungen des aktuellen Spielplans.

Gastgeber*innen der Reihe sind Chefdramaturg Kornelius Paede sowie Dr. Ulrike Hartung und Dominik Frank aus dem Team des fimt.

Ausgehend von Alban Bergs Wozzeck in der Regie von Intendant Florian Lutz stehen bei der ersten Veranstaltung (Beginn 16 Uhr im Opernfoyer) sowohl konkret Darstellung von Femiziden und Menschenexperimenten als auch übergreifend das emotionale Manipulationspotential von Musiktheater im Fokus. Zu Gast ist die Psychologin Lena Schiestel, Wissenschaftlerin, Therapeutin und Co-Host des Psychologie-Podcasts Die Lösung.

Der Eintritt ist frei, Zählkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt