Zum Menü Informationen für Zum Menü Informationen über Zum Inhalt der der Seite

Thurnauer Schlosskonzerte

Ahnensaal im Schoss Thurnau

Die Tradition der Thurnauer Schlosskonzerte, die 1977 mit einem Konzert des Pianisten Wilhelm Kempff mit einem Beethovenprogramm begann und die seit 1993 unterbrochen war, wird nun im Ahnensaal mit verschiedenen Organisationspartnern fortgesetzt, wie etwa mit der Hochschule für Musik Würzburg und der Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne (Bayreuth) sowie mit dem Verein Kultur in Thurnau. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter Aktuelles. Nachdem es 2015 und 2016 aufgrund struktureller Veränderungen keine Schlosskonzerte gab, werden sie 2017 wieder aufgenommen.

30. Juni 2017

Haus Marteau auf Reisen - Teilnehmer des Gesang-Meisterkurses von Professor Cheryl Studer treten in Thurnau auf.

10. Mai 2017

Barocke Juwelen

Unter der Leitung von Professor Elisabeth Scholl musizieren junge Sängerinnen und Sänger der Musikhochschule Nürnberg, am Cembalo begleiten Martina Fiedler und Mimoe Todo. Zur Aufführung kommen Werke von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und anderer Komponisten der Barockzeit.

23. Juli 2014

Von Leonore zu Isolde – Hommage an die Sängerin Wilhelmine Schröder-Devrient

Die Berliner Sopranistin Kristin Ebner gestaltet mit dem Pianisten Sergey Neller ein Programm, das sich dem Repertoire der berühmten Sängerin des 19. Jahrhunderts widmet. Das Konzert ist Teil des DFG-Projektes „Musik-Stimme-Geschlecht“.

3. Mai 2014 In Zusammenarbeit mit dem Verein Kultur in Thurnau findet am 3. Mai 2014 ein Konzert im Ahnensaal des Schloss Thurnau statt. Das Ensemble Le Quatuor, mit der Besetzung Violine, Violoncello, Hamonium und Klavier, wird mit Opernarrangements und Phantasien zu erleben sein. Beginn ist um 19:30 Uhr.
9. Nov. 2013, 19.30 Uhr Nathalia Anchutina & Lothar Freund:
Domra mit Klavier - Klassische Werke slawischer und europäischer Komponisten
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kultur in Thurnau
19. Juni 2013, 19.30 Uhr „Se cangio spoglia...“ – Travestierollen im frühen Settecento: Kommentiertes Konzert zum DFG-Forschungsprojekt Musik:Stimme:Geschlecht
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg interpretieren Studierende des Masterstudiengangs Barockgesang (Klasse Prof. Elisabeth Scholl-Pöllmann) Arien und Duette von Leonardo Vinci, Domenico Sarri, Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel.
11. Mai 2013, 19.30 Uhr Duo Jamila Musajeva & Jerome Weiss: Violine & Klavier
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kultur in Thurnau
15. Februar 2013, 19 Uhr Haus Marteau auf Reisen in Schloss Thurnau - Konzert des Meisterkurses für Violine von Prof. Ulf Klausenitzer
27. Sept. 2012, 19.30 Uhr Klavierabend Martin Rasch
In Zusammenarbeit mit der Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne spielt der Münchner Pianist im Rahmen seines Beethoven-Zyklus' die fünf Sonaten Op. 31 und 49. Über seinen Lehrer Gerhard Oppitz versteht sich Rasch als Enkelschüler von Wilhelm Kempff, der zeitweise Bürger Thurnaus gewesen war.
8. Juni 2012, 19 Uhr Haus Marteau auf Reisen in Schloss Thurnau - Meisterkurs für Gesang
Abschlusskonzert mit Charlotte Lehmann. Sie war als Konzertsängerin international tätig und bis 2006 Professorin an der Hochschule für Musik in Würzburg. Zu ihren Schülern zählen internationale Preisträger wie Lioba Braun und Thomas Quastoff.
17. Mai 2012, 19.30 Uhr Konzert Die doppelte Stimme im Rahmen des Symposiums "Singstimmen: Ästhetik, Geschlecht, Vokalprofil" mit Prof. Kai Wessel (Countertenor) und Markus Märkl (Cembalo) mit Kompositionen von Benedetto Marcello, Franceso Scarlatti und Johann Adolph Hasse.
(Programm: Download)
12. Mai 2012, 19.30 Uhr Kammerkonzert veranstaltet von Kultur in Thurnau in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater: Felicitas Stephan (Violoncello) und Kai Adomeit (Klavier) spielen Werke von Gabriel Faurè, Dimitri Schostakowitsch und Sergej Rachmaninow.
22. April 2012, 18 Uhr Jubiläumskonzert mit dem Bayreuth-Festival-Violinquartett mit Festansprache und Buffet. Es spielten Bernhard Hartog, Michael Frenzel, Ulf Klausenitzer und Kiichiro Mamime.
27. Juli 2011, 19.30 Uhr Die Fa. Steingraeber & Söhne veranstalten in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater am 27.7.2011, 19.30 ein Thurnauer Schlosskonzert im Ahnensaal. Alain Roudier spielt Werke von Franz Schubert auf dem historischen Graf-Flügel von 1828 aus der Sammlung Ad Libitum Besançon.
24. Juni 2011, 19 Uhr Charlotte Lehmann: Haus Marteau auf Reisen. Meisterkurs für Gesang Charlotte Lehmann war als Konzertsängerin international tätig und bis 2006 Professorin an der Hochschule für Musik Würzburg. Zu ihren Schülern zählen internationale Preisträger, u.a. Lioba Braun und Thomas Quasthoff.
13. März 2011, 17 Uhr „Ein Nachmittag mit Franz Liszt“ im Ahnensaal im Schloss Thurnau. Der Bezirk Oberfranken und das Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth laden gemeinsam zu dieser Veranstaltung ein, die an den 200. Geburtstag des großen Komponisten erinnert.Unter dem Titel „Jetzt schließe deine Augen und öffne Dein Ohr“ spricht Prof. Dr. Anno Mungen, Lehrstuhlinhaber für Theaterwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung des Musiktheaters an der Universität Bayreuth sowie Leiter des Forschungsinstituts für Musiktheater auf Schloss Thurnau im Ahnensaal über das Gemälde „Erinnerung an Liszt“ von Josef Danhauser. Musikalisch wird der Nachmittag von dem jungen Pianisten Leonhard Dering gestaltet, der aus einer Sonate von Ludwig van Beethoven sowie verschiedene Musikstücke von Franz Liszt spielt. Die Texte und Briefe von Franz Liszt wird Jan Burdinski, Intendant des Fränkischen Theatersommer e.V., rezitieren.
12. März 2011, 19.30 Uhr Kammerkonzert veranstaltet von Kultur in Thurnau in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater: das Quasi-Quintett, ein Ensemble junger Hochschulabsolventen aus Prag, spielt das Streichquartett Nr. 8 F-Dur (KV 168) von Wolfgang Amadeus Mozart, sowie die Klavierquintette g-Moll op. 57 von Dmitri Schostakowitsch und f-Moll op. 34 von Johannes Brahms.
9. Juli 2010 Klavierabend veranstaltet von Steingraeber & Söhne in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater im Rahmen des VIII. Bayreuther Klavierfestivals: Die Pianistin Christiane Klonz spielt Werke von Bach, Haydn, Beethoven, Schumann und Chopin.
20. März 2010 Klavierabend veranstaltet von Steingraeber & Söhne in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater im Rahmen des VIII. Bayreuther Klavierfestivals: Die Pianistin Christiane Klonz spielt Werke von Bach, Haydn, Beethoven, Schumann und Chopin.
1. Juni 2009 Steingraeber & Söhne laden ein: Konzert mit Studenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Klavierklasse Prof. Gerlinde Otto.
4. April 2009 PRELUDIO. Junge Profis am Klavier - Studenten der Hochschule für Musik Würzburg stellen sich vor: Rie Kawata spielt Werke von Bach, Beethoven, Brahms, Debussy und Ravel.
14. Febr. 2009 PRELUDIO. Junge Profis am Klavier - Studenten der Hochschule für Musik Würzburg stellen sich vor: Nicolay Leshchenko spielt Werke von Mozart, Schumann, Chopin, Rachmaninow und Prokofiew.


Forschungsinstitut für Musiktheater · · Impressum