Zum Menü Informationen für Zum Menü Informationen über Zum Inhalt der der Seite

Die Programmheftesammlung des fimt

Herzstück des fimt-Archivs ist die Musiktheater-Programmheftesammlung, die seit Bestehen des fimt kontinuierlich wächst. Lange Zeit lagerten die Hefte unsortiert und weitgehend ungesichtet in provisorisch gekennzeichneten Kartons. Bei zwei jeweils zweitägigen Arbeitseinsätzen im Jahr 2013 halfen jeweils circa 15 Studierende dabei, einen Großteil des Bestands alphabetisch nach Hauptautor*in (in der Regel nach Komponist*in) und Stücktitel zu sortieren. Seit April 2013 betreut eine studentische Hilfskraft dauerhaft die Sammlung.

Programmhefte_Cosifantutte

Die Programmhefte stammen aus Schenkungen und Nachlässen (u.a. von Klaus Barnikol und Robert Didion). Mehrere Theater stellen dem fimt ihre Programmhefte als Belegexemplar regelmäßig kostenlos zur Verfügung (z.B. die Komische Oper Berlin oder das Gärtnerplatztheater München) oder haben der Sammlung sogar geschlossene Bestände überlassen (z.B. das Volkstheater Rostock). Um die Provenienzen festzuhalten, werden die Hefte gestempelt.

Dass keine andere Institution Theater- und Opernprogrammhefte umfassend sammelt, unterstreicht die Einmaligkeit und Bedeutung der Programmheftesammlung am fimt.

Die Sammlung in Zahlen

Die Programmhefte werden in Archivschachteln und Hängemappen aufbewahrt. Mittlerweile zählt die Sammlung beinahe 550 Archivschachteln zu etwa 350 unterschiedlichen Stücken, sowie 3.364 Hängemappen (davon 489 Operetten, 2.404 Opern, 132 Balletten und 339 Musicals). Der Gesamtbestand beläuft sich auf etwa 20.000 Hefte.

Archivschachteln_Nov16

Die Bestände

Eine Erschließung der Bestände wird angestrebt. Zunächst können wir Verzeichnisse der Stücktitel, zu denen in den Archivschachteln und Hängemappen Programmhefte lagern, zur Verfügung stellen. Bei den Dateien handelt es sich um Arbeitsdateien, die noch Tippfehler enthalten können. Außerdem ist die Liste der Programmhefte von Ballettproduktionen noch nicht ganz vollständig.

Die PDF-Dateien sind alphabetisch nach Komponist sortiert. Mithilfe der Suchfunktion (Strg + F) lässt sich einfach durch die Dateien navigieren. Da lediglich die Anzahl der Archivschachteln oder Hängemappen zu einem Stück angegeben ist, können Sie sich mit Ihrer konkreten Anfrage zu den Beständen gerne an die studentische Hilfskraft wenden.

Wenn Sie Interesse an der Sammlung haben, diese für Ihre Arbeit nutzen oder Programmhefte hierfür abgeben möchten, setzen Sie sich gerne mit Sid Wolters-Tiedge in Verbindung.

Um vor Ort zu recherchieren, wird um eine Anmeldung gebeten: fimt.thurnau@uni-bayreuth.de

Programmhefte_DietoteStadt

Schenkungen und Nachlässe

Wir bedanken uns für zahlreiche Schenkungen und Nachlässe, durch die die Sammlung so stark anwachsen konnte:


Forschungsinstitut für Musiktheater · · Impressum