Zum Menü Informationen für Zum Menü Informationen über Zum Inhalt der der Seite

L'Humaine Comédie - Tanztheater im Neuen Schloss Bayreuth am 16.9.

„L’Humaine Comédie – das Menschentheater“ lautet der Übertitel eines studentischen Tanztheaterprojektes, das am 16. September (18 Uhr) im Rahmen der Residenztage im Neuen Schloss in Bayreuth aufgeführt wird. Unter der Leitung von Silvia Bier und Dominik Frank wird eine Gruppe Studierender der Studiengänge B.A. Musiktheaterwissenschaft sowie M.A. Musik und Performance auftreten. Das Projekt ist eine Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung und gleichzeitig der Auftakt der Initiative Künstlerische Forschung am fimt.

Tanzprojekt_Affe

Das Ballet de la Raillerie (Ballett des Spotts) von Jean-Baptiste Lully und Isaac de Benserade aus dem Jahr 1659 wird in einer Re-Inszenierung aus historischem Tanz und Performance-Art ein Thema von ungebrochener Aktualität erkunden: mit Musik, Gesang, Tanz, Performance und Schauspiel werden unterschiedliche Facetten von Spott, Lachen und Lächerlichkeit gezeigt. Der Zuschauer ist schließlich selbst Akteur des Menschentheaters und erkennt: Lachen ist Macht.

Tanzprojekt_Noten

Vive le plaisir – es lebe das Vergnügen! Am 16. und 17. September feiert die Bayerische Schlösserverwaltung die Residenztage in Bayreuth. Zum Gesamtprogramm geht es hier. Mehr Informationen zu den Residenztagen: www.bayreuth-wilhelmine.de

Plakat_Residenztage


Forschungsinstitut für Musiktheater · · Impressum